12.02.2013 - 10:29 Uhr | Quelle: Altona 93

„Auf Achse“: Altona setzt ein Zeichen

- Pressemitteilung Altona 93: Dass Sport und soziales Engagement besonders im Stadtteil ganz eng beieinander liegen, beweist aktuell wieder einmal Traditionsklub Altona 93. Bereits seit November letzten Jahres erhält der Verein – im Zuge des Projektes „Auf Achse“ – aktive Unterstützung in Sachen „Außenarbeiten“. Einmal pro Woche heißt das Arbeitsmottos eines Drei-Mann-Teams der Tagesstätte „Lernwerkstatt Friesenweg“: „Geländepflege im Stadion!“ Hier fallen dann beispielsweise Aufräumarbeiten nach Heimspielen, Laubharken, Schneeschippen und Streudienst an. „Auf Achse“ ist ein Projekt von „Leben mit Behinderung Hamburg“, das für Menschen mit schweren Behinderungen den Weg ins reguläre Arbeitsleben erleichtern beziehungsweise ermöglichen soll.

Entscheidend für die Zusammenarbeit der „Lernwerkstatt Friesenweg“ und Altona 93 war vor allem die Passgenauigkeit des sozialen Vereins-Engagements zum Konzept der Tagesstätte, im Stadtteil neue Arbeitsfelder erschließen zu wollen. „Daraus entstand schnell und hürdenlos eine fruchtbare Zusammenarbeit. Die Beschäftigten fühlen sich bei der körperlichen Arbeit positiv gefordert und erleben ihre Arbeitskraft als sinnvoll und wichtig. Aber auch die gemeinsamen Pausenzeiten mit unseren Platzwarten fördern das Gefühl „ich habe Kollegen, ich gehöre dazu“, erläutert AFC-Pressesprecher Andy Sude.

So ist der „AFC-Montag“, der das Unterstützer-Team Stadion- und Arbeitsluft schnuppern lässt, schon nach kurzer Zeit ein wichtiger und fester Bestandteil in der Wochenplanung geworden. „Die Arbeit gefällt uns: Schneeschieben, Sand streuen, einfach draußen etwas tun können. Die Kollegen und der Chef sind echt in Ordnung,“ lautet die einhellige Meinung der neuen „Hilfsplatzwarte“. Und wenn durch so vorbildliche Zusammenarbeit elementar wichtige Dinge wie Wertschätzung, Anerkennung und Teamgeist gefördert werden, sich zudem der sichtbarere Erfolg der eigenen Arbeit zeigt, dann darf einer Verlängerung nichts im Wege stehen. Zum nächsten Oberliga-Heimspiel erwartet Altona 93 übrigens am kommenden Sonntag um 14 Uhr Spitzenreiter Curslack-Neuengamme, doch die wahren Sieger kommen erst am Montag!

Relevante Links