09.06.2017 - 14:44 Uhr | Quelle: fH | Autor: Marvin Ganschow

Börnsener Kaderplanungen: Drei Neue und Drei Abgänge

- Die Kaderplanungen des SV Börnsen gehen in die nächste Runde. Nachdem man in der abgelaufenen Saison durchaus eine gute Rolle in der Bezirksliga Ost gespielt und diese mit dem vierten Tabellenplatz beendet hat, konnte der Bezirksligist nun die Weichen für die neue Saison stellen. Drei Akteure werden den SVB verlassen, wiederrum drei Neue heuern am Hamfelderedder an.

Einer der drei Neuen findet seine sportliche Heimat nun erstmals in der Bezirksliga. Fynn Spors kommt von Bergedorf 85 und war in den letzten zwei Spielzeiten in der Landesliga Hansa zuhause. Während der zentrale Mittelfeldspieler in dieser Saison nicht zum Einsatz kam, stand der 21-Jährige in der letzten Saison für den SC Vier- und Marschlande 18 Mal auf dem Platz und konnte dabei sechs Tore beisteuern.
Auf Spors folgt Marvin Räuker, der den Weg vom Düneberger SV zum SV Börnsen findet. Räuker stammt ebenso wie Börnsen-Leistungsträger Kleinert aus der Jugend des Düneburger SV und trifft damit in Börnsen auf einen alten Weggefährten. Der begnadete Linksfuß ist variabel einsetzbar und kann neben der Linksverteidiger-Position eigentlich auch alle Positionen im Mittelfeld bekleiden.
Der dritte im Bunde ist Finn Bern. Mit Bern kommt ein alter Bekannter zurück zum SVB: Der 29-Jährige spielte sowohl schon für die erste, als auch für die zweite Börnsener Mannschaft. Zuletzt war der Abwehrspieler zwei Jahre vereinslos.

Neben den drei Neuzugängen stehen dem Team von Mike Breitmeier jedoch auch drei Abgänge bevor: Gerrit Knoblauch zieht es zum Staffel-Konkurrenten SC Vier- und Marschlande, Frank Punert wird in Zukunft das Amt des Co-Trainers beim FC Voran Ohe II, ebenfalls BZL-Ost-Konkurrent, bekleiden und Niklas Lüdemann wechselt in den Vorstand des SV Börnsen und wird Jugendobmann.

Bis auf die drei Abgänge bleibt der restliche Kader ansonsten so beisammen, wie uns Ligamanager Wolfgang Voss bestätigte. Es kann indes jedoch durchaus auch sein, dass noch Spieler zum SV Börnsen hinzustoßen: „Wir befinden uns noch mit Spielern in Gesprächen“, so Voss weiter.