09.09.2013 - 13:44 Uhr | Quelle: fH | Autor: DK

Egenbüttel und Tornesch unaufhaltsam!

- KL-Rückschau, Teil 2: Tiago und Fabio Dos Santos Teixeira De Sousa vom Hamburger FC haben mit ihren Treffern den Spitzenreiter der Fünfer-Staffel, TSV Wandsetal II, mit 2:1 gestürzt und der Dowideit-Equipe nach fünf-Auftaktsiegen die ersten Punktverluste beigebracht. Den Platz an der Sonne hat nun der SC Urania inne, der beim Tabellen-Vorletzten SV Barmbek zu einem ungefährdeten 3:1-Erfolg kam. Nach dem desolaten Auftakt bei Eilbek II kommt der Walddörfer SV so langsam besser in Schuss, auch wenn das 2:1 über Schlusslicht UH II nicht gerade eine spielerische Offenbarung war. Die zweite Saison-Schlappe musste unterdessen die „Zweite“ des SC Sternschanze einstecken: beim SC Persia setzte es ein 1:3.

KL 6: Das Feld liegt eng beisammen und wird aktuell von TuRa Harksheide II, das am Samstag zu einem 3:1-Derbysieg beim SC Poppenbüttel II kam, angeführt. Dicht gefolgt vom SC Condor III, das nach einem 1:1 bei Weiss-Blau 63 den Sprung an die Spitze des Feldes verpasste, da der bisherige Primus TSV Sasel II dem Farmsener TV trotz 1:0-Führung mit 1:3 unterlag. Marco und André Hartlev sowie Ajnur Begic waren für den FTV erfolgreich. Weiterhin ohne Punkt auf dem eigenen Konto ist der FC Winterhude, für den es diesmal eine 1:3-Heimschlappe gegen den VSG Stapelfeld hagelte.

KL 7: Sechs Spiele, sechs Siege – der SC Egenbüttel II hat den haarscharf verpassten Aufstieg der letzten Spielzeit offenbar gut verdaut und präsentiert sich in erstaunlicher Frühform. Diesmal hatte die Hamann-Auswahl mit dem Tabellenfünften BW 96 Schenefeld II nur wenig Mühe und siegte 5:0! Alexandros Tsapournis (Foto) schweißte doppelt ein. Derweil musste Cosmos Wedel nach einem ebenso makellosen Start gegen den SC Pinneberg die erste Niederlage verkraften – 1:3! Das Tabellenende ziert weiter der SuS Waldenau. Nach dem 0:1 gegen Komet Blankenese und nur einem Pünktchen auf dem Konto droht den Mathey-Schützlingen eine schwere Saison.

KL 8: So langsam aber sicher eilt der FC Union Tornesch seinen Konkurrenten davon. Beim lockeren 6:1-Auswärtserfolg in Rantzau erzielte Serge Haag bereits in den ersten 18 Minuten einen lupenreinen Hattrick! Vier Punkte Vorsprung auf Rang zwei kann Union bereits vorweisen. Denn im Spitzenspiel zwischen dem TuS Holstein Quickborn und dem Heidgrabener SV fand sich trotz redlicher Bemühungen auf beiden Seiten letztlich kein Sieger – 2:2! Auch Uetersen II (2:1 gegen Sesstermühe), Kummerfeld (1:0 über Haseldorf) und der 1. FC Quickborn (3:0 beim TuS Borstel) sind noch in Schlagdistanz – zumindest um Platz zwei…