Niendorfer TSV 0:0 Altona 93
Oberliga Hamburg 33. Spieltag 17.05.2015 13:00 Uhr
Constantin Lustermann, Adam Benn, Özden Kocadal, Eike Joschka Thiemann, Fynn Nigel Huneke, Marvin Karow, Patrick Schumann, Joshua Katsuya Fuchs, Tim Schumacher, Dario Streubier, Ebenezer Utz
Einwechselspieler:  Braima Balde
Gianluca Babuschkin, Sebastian Clausen, Goran Domazet, Cody Shields, Laurel Aug, Hannes Niemeyer, Jakob Sachs, Dennis Theißen, Felix Brügmann, Sven Körner, Marko Sumic
Einwechselspieler:  Fabiano Curia, Matthias Ribeau, Benjamin Lipke
Zur Statistik

17.05.2015 - 20:55 Uhr | Quelle: fH | Autor: Lars Winter

Sommerfußball mit Platzverweisen!

- Es gibt durchaus torlose Unentschieden der besseren Art. Ganz sicher zählt das Remis zwischen Niendorf und Altona 93 am vorletzten Spieltag der Oberliga Hamburg nicht dazu. Der NTSV bemühte sich 90 Minuten lang und versuchte über die Außenbahnen vor das gegnerische Tor zu kommen. Doch defensiv hielt Altona 93 gut dagegen und konnte Tore erfolgreich verhindern. Offensiv jedoch war das Auftreten grottenschlecht. Da fanden selbst einfache Pässe nicht den Anspielpartner. Für die zahlreich mitgereisten Altonaer Fans war das enttäuschend. Dennoch feierten sie gewohnt lautstark am Spielfeldrand. Das Spiel hatte genau zwei Höhepunkte. Zunächst stoppte Keeper Babuschkin einen Niendorfer Stürmer sehr ungeschickt vor dem eigenen Strafraum und erhielt die rote Karte. Das geschah in der 35. Minute. Keeper Curia wurde nun eingewechselt und zeigte eine gute Leistung bis zum Spielende. Kurz vor Schluss gab es nach einem vermeintlichen Handspiel des AFC auf der eigenen Torlinie erneut große Aufregung. Niendorfs Marvin Karow forderte Handelfmeter und erzürnte sich offensichtlich so sehr, dass er sich gegenüber Schiedsrichter Stephan Timm im Ton vergriff. Prompt erhielt Karow ebenfalls den roten Karton, so dass am Ende auch hier Ausgeglichenheit herrschte.