26.07.2017 - 14:36 Uhr | Quelle: fH | Autor: MGa

Transfer-Coup: Wedeler TSV verpflichtet Ganitis

- Lange war es still um die Personalie Theodoros Ganitis. Spekuliert wurde u.a. darüber, dass der gebürtige Hamburger zum FC Teutonia 05 wechselt oder nach einem Probetraining beim Lüneburger SK Hansa einen Vertrag in der Regionalliga unterschreibt. Nun besteht endlich Klarheit: Ganitis bleibt der Oberliga erhalten und wechselt zum Wedeler TSV. In Wedel soll Ganitis vor allem die Lücke schließen, die Mark Hinze mit seinem Wechsel hinterließ.

In der letzten Saison überzeugte der Deutsch-Grieche mit seiner filigranen Technik und seiner überragenden Übersicht. Nicht wenige befanden den 23-Jährigen als einen der besten Oberliga-Spieler der vergangenen Saison. Für Concordia kam Ganitis in der Oberliga 32 Mal zum Einsatz, erzielte dabei sechs Tore und bereitete fünf weitere Treffer vor.
Vor seiner Station am Bekkamp spielte der zentrale Mittelfeldspieler für die Zweitvertretungen vom VfL Wolfsburg und RW Erfurt. Im Jugendbereich spielte der Edeltechniker für Concordia und den FC St. Pauli.

Für den Wedeler TSV ist Theo Ganitis der achte Neuzugang. Dem gegenüber stehen sechs Abgänge.
Daniel Domingo, Co-Trainer des Wedeler TSV, über die jüngste Neuverpflichtung: „Theo Ganitis kenne ich noch aus meiner Zeit beim FC St. Pauli, ebenso wie Jörn Großkopf. Als wir gehört haben, dass er ein wenig unzufrieden bei Cordi war, haben wir ihn natürlich kontaktiert.“ Domingo bestätigte uns auch, dass der begnadete Linksfuß zunächst probierte in die Regionalliga zu wechseln: „Theo hat in der Sommerpause erstmal noch probiert in der Regionalliga unterzukommen. Wir haben Theo gesagt: Komm einfach nach Wedel, hier hast du gute Trainer, die du aus deiner Zeit bei St. Pauli kennst.“
Als der Wedeler TSV Interesse signalsierte, „war er nicht abgeneigt, sodass Theo und Franck Ockens eine Einigung erzielen konnten. Wir sind sehr froh ihn verpflichten zu können. Theo Ganitis ist ein Spieler der uns definitiv weiterhelfen wird, er ist eine große Verstärkung. Wir sind sehr froh, dass er sich für uns entschieden hat.“